Sonntag, 8. Januar 2017

Am Anfang des neuen Jahres

Die erste Woche war sehr angefüllt, 
mein Chef im Urlaub und ich hatte die Praxis ganz allein,
vormittags und nachmittags. Da hatte ich nicht einmal die Ruhe, 
Euch ein ganz gutes Neues Jahr zu wünschen.

Wohin wird der Weg führen?
  

  Die guten Wünsche möchte ich hiermit nachholen.
 
Euch allen ein gutes, gesegnetes 2017!

  
 
 
Wer meinem INSTAGRAM folgt, kennt das Bild schon. 
Entstanden am Jahreswechsel an der Ostsee.
 Leere Strände, Nieselregen und kaum Böller. 
Murmel hat's gefreut!

Mir gefällt das Bild des leeren Buches für das Neue Jahr. 
Ich darf, kann und soll mitgestalten, 
kann Entscheidungen in die eine oder andere Richtung treffen, 
aber letztlich habe ich es nicht in der Hand 
welchem Genre mein Buch am Ende angehören wird.
  
Wohin wird der Weg führen?  
 
  Die leeren Seiten machen es spannend, machen mir Hoffnung.
Ich möchte dieses Jahr sehr darauf achten, wirklich Seite für Seite zu leben.
Nicht so viele (sorgenvolle) Zukunftsfantasien.
Meine Erfahrungen mit dem kontemplativen Gebet intensivieren,
ganz bewusst im Hier und Jetzt, in der Gegenwart (Gottes) leben.
Wahrnehmen weiter üben.
(1. Post dazu klick HIER  )

  
Ansonsten habe ich für dieses Jahr tatsächlich nach langer Zeit mal wieder einen
(guten) Vorsatz gefasst. Ich möchte endlich mit dem Renovieren fertig werden!!!
  
  
 


  
  
  
  Wie geht es Euch am Anfang eines neuen Jahres?
  
  


   
  Liebe Grüße von
Julia
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
 

Keine Kommentare: