Montag, 26. Dezember 2016

Der König kommt


  
  
Was würdet Ihr tun, wenn Ihr Gott wärt und den Menschen etwas mitteilen wolltet?
Wunder? Spektakuläres? Großes?
  




 






 "Ihr werdet ein Kind finden, in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegend."

Die Bibel, Lukas 2,12


  Warum wählt Gott diesen Weg?
Er möchte nicht fern sein, sondern uns nah kommen,
angewiesen sein, hilflos, hilfsbedürftig, es geht ihm um eine echte Beziehung.
Gott kommt uns nah!
  
  
Er kommt unehelich zu Teenager-Eltern, die kein Geld haben für ein Hotel.
Die unterwegs sind, wenig später Flüchtlinge werden. In eine politisch 
chaotische, instabile Situation. 
Gott kommt in das Chaos unseres Lebens!
    
 
  Er kommt zu den Hirten, damals unangesehenen Menschen,
schlecht bezahlt, oft nicht einmal Eigentümer der Viehherden.
Gott kommt zu den Außenseitern der Gesellschaft!
  
  
  
  

  



  Ich wünschen Euch einen wunderschönen
2. Weihnachtstag!
  
  
Liebe Grüße von
Julia



 

 

Obige Gedanken sind eine Kurzfassung der Predigt von Daniel Bartz,
Pastor beim hamburgprojekt , gehalten beim Weihnachtsgottesdienst in Susis Showbar 
auf der Reeperbahn am 11. Dezember.

Keine Kommentare: