Montag, 19. September 2016

PERU, von Iquitos nach Lagunas auf dem Marañón


 3 Wochen war ich in Peru. Wohnen konnte ich bei Freunden, bei denen meine Tochter die letzten 8 Monate gelebt hat. Es war nicht die typische Touristenreise. Ich wollte die Orte, die Menschen, das Leben kennen lernen von dem ich Fotos, Skype-Berichte und kurze Whatsapp-Nachrichten kannte.






Angekommen bin ich in Lima, dann nach Iquitos weiter mitten in den peruanischen Urwald geflogen.
In Belen haben wir eine Hängematte gekauft, sie am nächsten Tag auf einer Lancha (Fähre) aufgehängt, mein "Zuhause" für die nächsten Tage.
Peru, Iquitos, Belen- ein armer Stadtteil. Und fotografieren konnte ich nur weil Sonntag war, fast alle Stände geschlossen  und nicht sooo viele Menschen unterwegs waren.


Ich hatte ja Bedenken, ob ich in einer Hängematte würde schlafen können, aber als Einzige eine Kabine wollte ich auf  keinen Fall. Es ging alles viel besser als erwartet!

Viele, viele Kilometer, zuerst auf dem Amazonas, dann dem Marañón.
"Der 1905 Kilometer lange Río Marañón ist mit einer mittleren Wasserführung von rund 15.000 m³/s der linke und größere der beiden Quellflüsse des Amazonas in Südamerika und damit hydrologisch der Hauptquellfluss des Amazonas." (Wikipedia)

  
 Oben auf dem Deck konnte man sich nicht oft aufhalten, es war einfach zu heiß.
  





 Wolkentürme und grandiose Sonnenuntergänge.




 An vielen Dörfern wurde angehalten, um Waren auf- und ab zu laden, auch mitten in der Nacht.




  Mit uns reisten Bambus, Eier, Kochbananen......





  Der Rückweg mit der Strömung sollte schneller gehen, aber wir saßen 20 Stunden auf einer Sandbank fest. Hier wäre das ja eine Katasthrophe, dort eigentlich kein Problem.
Gelassen abwarten, die geschenkte Zeit genießen, Ausflug auf eine Sandbank der gegnüber auf der wir festsaßen.



 Ankunft im Hafen von Iquitos bei Sonnenaufgang. Alles in goldenes Licht getaucht.









  Liebe Grüße von
Julia



 
demnächst dann weiter mit Bildern aus Lagunas



 


  
P.S.: meine Kamera ist am 3. Tag kaputt gegangen, daher nur Ipad-Bilder :(










Keine Kommentare: