Mittwoch, 26. Februar 2014

Doch noch einmal ein Knotenkleid


  Inzwischen haben wir uns doch angefreundet, die 
Knotenkleider und ich.
 
Deshalb eine neue Variante von 
Burda12/2011, Modell 120
 Meine Schnittänderungen habe ich
HIER
näher erläutert.

 Was noch nicht so gut hinhaut ist die Planung des Stoffkaufs
und des Stoffverbrauchs.
( Ich kaufe so gut wie immer auf Vorrat, ohne zu wissen, 
was einmal daraus werden soll und dieser Schnitt braucht sehr viel Stoff!)
Von diesem Jersey hatte ich schon verbraucht,
 so dass für die Ärmel nichts mehr übrig war,
daher der Mustermix.

Das war die Länge für die der Stoff reichte,
 aber die Proportionen gefielen mir nicht als ich die Fotos sah.

 


 Mit Unterkleid schon besser, aber das Grün passte nicht so gut "in echt".
Das neue Unterkleid, das ich genäht habe, ist so doof geworden,
 dass es besser auf keinem Foto drauf ist.



 Noch ein neues Unterkleid zu nähen, hatte ich keinen Nerv mehr,
das Projekt zieht sich seit 3 Wochen dahin,
nun hat es einen farblich passenden Streifen als Saumverlängerung :-)
und ich kann es endlich tragen!

 
  
  
Liebe Grüße von
Julia
  
  
verlinkt mit
MMM 
  
  
  
  




   
    

Kommentare:

Stoffwelten hat gesagt…

Ein Très Julie Kleid - ganz und gar! Und wunderschön - wie immer.
Ist dir gut gelungen.
LG
Astrid

MaxLau hat gesagt…

Erst einmal finde ich erstaunlich, wie unterschiedlich das Kleid wirken kann. Die erste/letzte Version gefällt mir am besten - ich finde es ganz toll.

LG Martina

haikele-made hat gesagt…

Mit dieser Länge und farblich passendem Endstück ist es perfekt. Lg Heike

byConny hat gesagt…

Gefällt mir Super...
Lg. Conny

miauberlin hat gesagt…

ich finde es immer wieder toll, wie wegen Stoffmangel die schönsten neuen Kleider entstehen. ist schön geworden
paula