Donnerstag, 31. Januar 2013

12tel Blick- Fotoprojekt


Es gibt so viele tolle Projekte
 bei denen ich gerne mitmachen würde,
aber dafür reicht die Zeit einfach nicht.

Für dieses habe ich mich dennoch entschieden.
Jeden Monat einen Blick auf immer das gleiche Motiv werfen,
das habe ich mir schon oft vorgenommen,
aber nie in die Tat umgesetzt.
So ein Gemeinschaftsprojekt ist da ein toller Anreiz!

Lange habe ich über mein Motiv nachgedacht
und mich für dieses entschieden:
 Die Ostseeküste zwischen Schönhagen und Schubystrand
in Schleswig-Holstein.
Dieser Ort bedeutet mir so viel, seit meiner Kindheit finden
meine Gedanken oft ihren Weg dorthin,
ich kann das gar nicht erklären.
Und jedes Mal, wenn ich "mein Wochenende"
an der Ostsee verbringe, gehe ich dort spazieren.
Da dieser für mich "magische" Ort 150 km von zu Hause
entfernt ist, werde ich nicht von Tag zu Tag auf das perfekte 
Bild hoffen können, sondern den Augenblick einfangen,
 der sich mir bietet.
Auch ganz spannend, oder?
Und ob ich es wirklich jeden! Monat schaffen werde,
 kann ich auch nicht versprechen.
Das Wollen ist vorhanden!
 Dieses Bild stammt vom 20. Januar 2013, ca.14 Uhr
und gehört zu
DIESER
Fotoserie.

HIER
findet Ihr alle Infos zum 12tel Blick und
HIER
geht es zum Projektauftakt im Januar.




Herzliche Grüße von
Julia




 







Beauty is...Schneepferde

Meine Bilder für Nic's

Die Hoffnungen auf ein wenig WINTERwonderLAND
wurden auch hier in Norddeutschland nicht enttäuscht!
(Bilder von vor 1 Woche)






 

Herzliche Grüße von 
Julia











Dienstag, 29. Januar 2013

Eichenschrank wird "Hochzeitsschrank"

Im Wohnzimmer stand immer ein dunkler
Jugendstilschreibtisch, an dem ich nie gesessen habe.
Nun habe ich mich entschlossen, mich von ihm zu trennen.
An seiner Stelle hätte ich gerne einen weißen, chinesischen Hochzeitsschrank
gehabt, wollte aber das viele Geld dafür nicht ausgeben.


Die preisgünstige Alternative:
Ein alter Eichenschrank, der ungenutzt in der Garage stand.

 Er hat die richtige schlichte Form und passt gut unter die
Schräge.


Ich habe ihn weiß angemalt und einen alten
Messingbeschlag vom Flohmarkt angebracht.
Sein Innenleben wurde blau-grau.



Ich bin sehr glücklich mit dem neuen Anblick!!!




Herzliche Grüße von
 Julia


Shared with
Creadienstag
Home Sweet Home
Feathered Nest Friday


Montag, 21. Januar 2013

Ein Raum für mich- Januar

Praise You in this storm
Schneesturm an der Ostsee.
Der folgende Liedtext stammt von Mark Hall, von den Casting Crowns.
Wenn ihr mögt, könnt Ihr ihn Euch anhören, während ich Euch in den Sturm mitnehme
 
 

Mittwoch, 16. Januar 2013

MMM, 20er Jahre inspiriertes Kleid

  
  
Mein letzter MMM war im Oktober, unfassbar!
Und ich brauchte kein neues Kleid!
Trotzdem habe ich mir zum Geburtstag dieses genäht:
 
 Eigentlich mehr zufällig denn geplant.
Kurz vor Weihnachten habe ich mir einen Rock
 bei Mango gekauft,
weil ich dem Glitzerstoff nicht widerstehen konnte.
Aber ich trage kaum Röcke,
habe alle Oberteile probiert, sogar eigens eines genäht,
und wusste gleich, ich werde ihn so nicht tragen.
 
Also habe ich überlegt, das Bündchen abzutrennen 
und den Rockstoff zu einem Kleid zu verarbeiten.
Ich habe alle möglichen Stoffe drangehalten, dieser
supertolle, superteure, superschiefe Dior
Seidenchiffon/Ausbrennersamt machte das Rennen.
Vor zweieinhalb Jahren habe ich ihn in Frankreich gekauft.
Superschief, weil die Verkäuferin ihn beim Abschneiden
total verzogen hingelegt hat.
Habe ich aber erst zu Hause in Deutschland bemerkt.
Ärgerlich!
Auch traute ich mich nie, ihn zu zerschneiden.
Jetzt bin ich aber sehr glücklich mit diesem sehr bequemen Kleid!
  
Inspiriert von
Modellen aus den 20er Jahren.
  
2 extra angefertigte Blumen blieben ungetragen,
statt dessen kam eine alte Bekannte an den Strickmantel.
 
 
 Der Schnitt ist der gleiche wie "immer".
 Burda12/2005, Modell 102
 
Zum Einfassen von Hals- und Armausschnitten habe ich Schrägstreifen
aus gemustertem Chiffon benutzt und zwar die linke Seite nach außen,
weil das Blau sonst "zu blau" gewesen wäre.
Die einfarbigen Chiffonstoffe, die ich hatte, waren zu rosa.
Mit den Strasssteinchen habe ich die Farbe den "Steinen"
auf dem Rock (eher türkis)  noch ein wenig angepasst.

  
    Das Nähen war eine echte Herausforderung.
Chiffon allein ist ja schon nicht sehr formstabil,
Samt ruscht schrecklich, und dann beides in Kombination!
Habe sehr viel mehr gesteckt als ich es sonst tue
und nicht die Overlock benutzt.




geht es zu allen anderen MMM- Kreationen.


Herzliche Grüße von 
Julia




Mittwoch, 16. Januar 2013

      Am Rand des Abgrunds

Zerbrochen ist,
was ich für sicher hielt.
Ich bin allein.
Ich stehe am Rand des Abgrunds
und suche verzweifelt
nach Schutz und Halt.
Ausgesetzt bin ich dem Hagel der Fragen,
auf die ich keine Antwort weiß.
...
...
...
Und doch suche ich Dich, mein Gott.
Wer denn sollte mich trösten können,
wenn nicht Du?
Leg Deinen Arm um mich.
Sprich Dich in meine aufgewühlte Seele.
Auch wenn mein Weg
durch die Tiefe führt,
ich werde nicht zugrunde gehen.
Du hast es versprochen.
Du führst ins Leben
durch alles hindurch.
Du bleibst mein Gott.
Gib mir ein Zeichen Deiner Nähe.
Ich brauche es.
Ich brauche es sehr.

Text: Antje Sabine Naegeli 
aus dem Buch:
Umarme mich, damit ich weitergehen kann
Gebete des Vertrauens







Dienstag, 15. Januar 2013

Erste Bilder

im neuen Jahr -
 mit neuer Kamera!
Eine Olympus Pen E-PL5.
Ist alles noch sehr ungewohnt
und da ich ihre Sprache noch nicht spreche,
handelt sie sehr! selbstständig.
 Einige Fotoeffekte kann ich schon vor der Aufnahme wählen.



Ein Raster ermöglicht, genau die Stelle scharf zu stellen,
 die ich möchte.


 Im Sportmodus macht sie sofort mehrere Aufnahmen der
gleichen Szene, wenn ich den Auslöser gedrückt halte,
das ist toll!




Herzliche Grüße von
 Julia