Mittwoch, 28. März 2012

MMM, Wickelkleid und "Unterziehhose"

Nachdem es mir letzte Woche gelungen ist,
ein Kleid vorzustellen, das NICHT nach 
Burda 12/2005, Modell 102
enstanden ist,
werde ich diese Woche schon wieder rückfällig.
  
Aber immerhin stark abgewandelt als Wickelkleid-Variante.
Und die Blume ist dieses Mal eine gekaufte.
  
Da ich sehr gerne Kleider über Hosen trage,
habe ich einige Hosen eigens zu diesem Zweck genäht.
Ganz schlicht ohne Passen, Taschen oder Bündchen,
damit nichts aufträgt.
Daher "Unterziehhose".

Falls eine von Euch meinen Lieblingsschnitt
noch nicht gesehen hat, hier ist er noch einmal:


Was die anderen Damen an diesen Frühlingstagen tragen,
findet Ihr bei
Catherine



Herzliche Grüße
 von 
Julia

Dienstag, 27. März 2012

Wickelarmbänder aus Seide

Ich habe neue Seidenwickelarmbänder gemacht.
Eine schöne Verbindung beider Hobbys.
Seidencrepp-Chiffon mit Rollsaumkante aus Lurexgarn
und Lampwork-Glasknospen.







Herzliche Grüße

Texture Tuesday- Pink eDition

Noch einmal 
die gleichen Bilder,
für die heutige
Texture Party
 diesmal nicht als Kollage,
  


sondern mit Texturen hinterlegt.

"Warm sun" von Kim Klassen
und "Grunge-Brush 7" von Shadowhousecreation


Herzliche Grüße
von
Julia

Sonntag, 25. März 2012

Rosa Blüten

Bei mir ist es der "rosa Baum",
da ich den genauen Namen nicht weiß,
eine Zierkirsche, oder?


Die Zweige schmücken Wohnung und Garten!

Und noch eine Freude möchte ich mit Euch teilen:
Gestern Abend klingelte es an der Haustür
 und ich bekam eine Karte mit folgendem
Gedicht von Jakob Abrell:


Du darfst wissen, 
du bist einmalig,
 unverwechselbares Original. 

Du darfst wissen, 
es ist gut so, 
wie du bist 
mit deiner Begabung
und deinen Begrenzungen.
  
Du darfst wissen, 
für alle Schuld
 und alles Versagen 
gibt es Versöhnung.
  
 Du darfst wissen, 
deine Zukunft 
liegt in guten,
 starken Händen. 

Du darfst wissen, 
ein Gespräch mit dem Schöpfer 
gibt neue Kräfte
 und Perspektiven. 
Gott ist da;
näher
als die Luft,
die  dich umgibt.
Jakob Abrell



Ich wünsche Euch einen gesegneten
Restsonntag!
Liebe Grüße von 

Samstag, 24. März 2012

Ansteckblumen, Ansteckblüten

die  in der letzten Zeit entstanden sind:
  
  





Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
von Julia

Shared with

Mittwoch, 21. März 2012

MMM, Chiffonkleid und Obigürtel

Mein Outfit vom Wochenende.

Ein Chiffonkleid aus Viscose, 
Leinenhose nach dem gleichen Hosenschnitt wie letzte Woche
und Obigürtel.
Der Kleiderschnitt stammt aus der Februarausgabe der
Burda 2001, Modell 121.


Ich habe den Ausschnitt verändert und die Ärmel weggelassen,
 das Kleid gefüttert
 und den unteren Volant ans Futter genäht.

Durch den schrägen Zuschnitt fällt das Kleid gut
und man braucht keinen Reißverschluss,
 mich stört aber die vordere Mittelnaht, weil die sich bei
schrägem Fadenlauf immer ein wenig wellt.
Wie ich jetzt rekonstruiert habe, habe ich nach diesem Schnitt auch mein
genäht.

 Obigürtel aus Burda 2/2002. Modell 148.
In diesem Fall habe ich nur Mittelteil und halbe Seitenteile benutzt,
 die Bindebänder sind ganz schmal.

Den Gürtel mit breiten Bindebändern wie im Originalschnitt
kennt Ihr schon von
HIER
u.
HIER.
 
 
   
Viel Freude bei einem neuen
  
Me Made Mittwoch

wünsche ich Euch!



 
Liebe Grüße von
Julia

Mittwoch, 14. März 2012

MMM, Tunikabluse und Kette

Heute trage ich meine 
"Wir-fahren-in-die-Ferien-Tunika".
Wir haben zwar keine Ferien und auch keine längere Autofahrt
vor uns, aber sie passt gut zu der Kette
die in den vergangenen 2 Tagen entstanden ist.

Könnt Ihr Euch erinnern, dass es früher 4x im Jahr
Burda International gab?
Aus der Winterausgabe von 1996
stammt der Schnitt, an dem mir besonders die Ärmel gefallen.

Meine ist aus Viscosechiffon und ohne Reißverschluss im Rücken.

  
Ich kann viel Zeit damit verbringen,
eine DIY- Idee nach der anderen an meine virtuelle
Pinnwand
 zu heften.
Wie schade, dass die Zeit nie reichen wird, sie alle in die Tat umzusetzen.
Aber so ein gelöteter Anhänger....
Als Schülerin habe ich mit meinen Eltern ein Tiffani-
Glashäuschen angefangen, welches (glaube ich) nie fertig geworden ist.
Danach habe ich versucht, aus den bunten Gläsern Schmuck zu machen, 
was am Gewicht scheiterte.
Aber mit Hilfe der Kupferfolie kann man auch Perlmutt und Steine
zusammenlöten.
So sind meine Broschen entstanden.
Hier einige der Reste, die ich nicht mehr verkauft habe
und in einer Schachtel im Keller hüte:
  
Mein Geschmack hat sich in den Jahren geändert,
aber die Technik ist die gleiche.


Mehr MMMode
findet Ihr wie jeden Mittwoch bei
Catherine


Herzlichen Dank für das überwältigende Feedback letzte Woche!

Liebe Grüße,
Eure Julia

P.S.: Die Hose habe ich schon einmal
HIER
gezeigt.

Montag, 12. März 2012

Shop News

Ein paar blaue Jugendstilperlen für

DaWanda 



Die passende Samtkette für den Anhänger

Eine neue Farbe Filzblüten für Wechselringe

"Alte" Farben, neu aufgefüllt

...und wir haben einige wenige der Neuheiten für den 
Sunset Boulevard Wechselring eingekauft,
die ich sehr schön finde.
Hab' gleich was für Eigenbedarf zurückgelegt!






... einmal Ohrringe


 Eine schöne Woche
 wünsche ich Euch!
 
Liebe Grüße 
von Julia


Shared with