Freitag, 9. März 2012

Nähfragezeichen- Schnittänderungen notieren

Das ist die Frage diese Woche beim
Nähfragezeichen:
Schnittänderungen notieren
Wie notiert ihr euch wichtige Informationen/Lernerfahrungen/Anpassungen nach dem Zuschnitt und dem Nähen, wenn ihr eure Schnitte archiviert. Auf den Schnittteilen, auf einem Extrablatt, in eurem Näh-Notizbuch, im Blog?

  Um es vorweg zu nehmen,
ich habe die optimale Lösung für mich noch nicht gefunden.
Manchmal kann ich nicht einmal mehr rekonstruieren,
welchen Schnitt ich als Grundlage verwendet habe.

Alle meine Schnitte bewahre ich in Klarsichtfolien auf.
Darauf schreibe ich manchmal Zeitschrift und Modellnummer,
lieber aber beschreibe ich das Kleidungsstück,
z.B. "T-Shirtkleid mit Rollkragen".
Dann finde ich leichter, wonach ich suche.
Außerdem gehört auf die Hülle
aus welchen Stoffen ich das Teil schon genäht habe.
  

Die eigentlichen Schnittänderungen notiere ich auf dem Schnitt selbst. 
 
Hier z.B. der neue Brustabnäher, der höhere Ausschnitt,
das gekürzte Oberteil, der weitere Ärmel.

Wenn irgendwo ein Zentimeter weg oder dazu muss,
notiere ich das auch auf dem Schnitt, 
indem ich es mit Kontrastfarbe an den Rand schreibe.

Bei Hosen schreibe ich noch was zur Saumzugabe,
damit ich nicht jedes Mal wieder 10 cm abschneiden muss.

Benutze ich ganz neue Details, einen anderen Ausschnitt
oder den Ärmel eines anderen Schnittes, mache ich eine Kopie
des Detail-Papierschnitts und er kommt mit in die Folie.

 
Liebe Grüße von
Julia

Keine Kommentare: