Sonntag, 12. Februar 2012

Sonntag

Spaziergang in der Wedeler Marsch,
  nachdenkenswerte Gedanken aus dem heutigen Gottesdienst
und ein mutmachender Liedtext.


Wer hat Dir das gesagt?
Woher kommt der Gedanke, den Du für wahr hältst?
Über Deinen Wert?
Über die Hoffnungslosigkeit Deiner Situation?

Ganz neu möchte ich darauf achten,
welchen Gedanken ich Raum gebe und wer sie mir sagt.
Aus welcher Quelle sie stammen.
 

Our God

Water You turned into wine
opend the eyes of the blind
there's no one like You
none like You!

Into the darkness You shine
out of the ashes we rise
there's no one like You
none like You!

Our God is greater
our God is stronger
God, You are higher than any other.
Our God is healer
awesome in power
Our God, our God!

And if our God is for us
then who could ever stop us
and if our God is with us
then what could stand against?
What could stand against?


Our God is greater
our God is stronger
God, You are higher than any other.
Our God is healer
awesome in Power
Our God, our God!

 Text u. Melodie: M. Redman, J. Myrin, Ch.Tomlin u. J. Reeves

 




Einen gesegneten Sonntag wünsche ich Euch!

Liebe Grüße von Julia

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hmmm, ich beneide Dich um Deinen Glauben, Deine Akzeptanz(willigkeit) und Hin(ein)gabe!

Liebe Gruesse,
Gerlinde

Nicht dass ich an Nichts glauben wuerde, aber ich (schw)irre immer herum um meine Frage/Feststellung von: "nichts passiert, wenn ich nicht selbst meine '5 Buchstaben' hebe und was tue, z.B., nicht einmal staubwischen. WER/WAS hat tatsaechlich einst SEINE '5 Buchstaben' gehoben und mit der Komplexitaet dieser Welt angefangen?"

Endlos-Diskussion - geh'n ma naehen (meine eigenen '5 Buchstaben' wieder heben und - auch - was tun ;-) !

Ineke hat gesagt…

Liebe Julia,
danke für diesen Post - die wunderschönen Winterbilder, die Gedanken zur Predigt, von der ich irgendwie nicht so viel mitbekommen habe, und den ermutigenden Liedtext. Das Lied höre ich heute fast den ganzen Nachmittag - vielleicht als Gegenpol zu gestern, zu dem demotivierenden, mich herabsetzenden Gespräch. Klar weiß ich, dass ich nicht deswegen wertvoll bin, weil andere mich so sehen. Aber so deutlich das Gegenteil gesagt zu bekommen... Da fällt es mir schon schwer, das "if our God is with us..." mitzusingen.
Jesu Friede sei mit Dir!
Liebe Grüße von Ineke