Mittwoch, 29. Februar 2012

Das Einzige, was ich unbedingt brauche

Das Einzige,
was ich unbedingt brauche,
ist das Einzige, 
das ich nie verlieren kann:
Gottes Gegenwart.
Text: Sarah Young

Ich weiß nicht, wie gut Ihr zwischen den Zeilen lesen konntet, 
dass es mir seit Oktober nicht immer gut ging,
ich nicht wusste wie es weitergehen wird.
Ich möchte hier auch nicht mein Leben ausbreiten,
möchte aber auch nicht gar nichts sagen.
Vor anderthalb Wochen ist mein Mann ausgezogen,
wir sind jetzt (für immer?) alleine?, meine Tochter und ich.

Wie es mir geht, ist schwer zu sagen, vor allem weil es 
so ein fürchterliches Gefühlschaos ist. Viel hängt davon ab,
welchen Gedanken ich nachhänge und welchen ich Raum gebe.
Von meiner Schwägerin und meinem Bruder bekam ich eine 
Postkarte mit dem obigen Text von Sarah Young.
Sie hängt am Küchenschrank.
Auch wenn ich zeitweise das Gefühl habe, alles verloren zu haben,
keinen Boden mehr unter den Füßen zu haben,
stimmt das nicht.
Von meiner Seelsorgerin habe ich die Aufgabe,
mir mindestens 6 Monate Zeit zu nehmen,
mich auf die Fundamente meines Lebens zu konzentrieren,
die da sind und die mir bleiben.
Und da ist viel!

So,
 eine schöne Sache noch, die mein Herz sehr angerührt hat,
 dann höre ich auch auf.
Am Tag nachdem mein Mann mir seinen Entschluss mitgeteilt
hatte, rief mein Chef an und hat mir eine "fast-halbe-Stelle"
mit einem super Stundenlohn angeboten
 anstelle meines 400 EUR Jobs.
Ich war noch nicht einmal dazu gekommen, anzufangen zu beten,
da war die Erhörung schon da.
Der Vers, der im Matthäusevangelium vor dem 
"Vater-Unser" steht lautet:

"Euer himmlischer Vater weiß genau,
was ihr braucht,
 noch ehe  ihr ihn darum bittet."

Die Bibel, aus Matthäus 6

 

Was mir sicher auch immer bleiben wird,
ist die Freude an Dekorationen und schönen Fotos!

Ich habe begonnen, das Wohnzimmer farblich umzugestalten.
Schon so lange wünsche ich mir ein weißes Zimmer!
Das Ergebnis präsentiere ich dann, wenn ich fertig bin.
Für heute nur weiße, noch nicht aufgeblühte Muscari.

Eure Julia

Kommentare:

Station88 hat gesagt…

Liebe Julia, ich wünsche dir viel Kraft ...
GGLG Astrid

Anonym hat gesagt…

Liebe Julia
Ja, Du bist eine starke Frau und gut verwurzelt - trotzdem ist mir eben ein tiefer Seufzer des Mitfühlens entwichen!

Schon berührend, das mit der Beförderung, sozusagen 'aus heiterem Himmel'.
Ich wünsche dir weitere Türen, die sich für dich öffnen!

So wie diese: endlich ein weisses Wohnzimmer! Du kennst die heilende Kraft des Gestaltens...

Danke für die zarten Frühlingsboten in Weiss und Grün!

Herzliche Grüsse LY

Rubinengel hat gesagt…

Es wird immer so sein, das Menschen in deinem Leben kommen und gehen. Dein Mann hat dich lange Zeit sehr nah begleitet, er wird dich auch weiter begleiten, aber nicht mehr so dicht an deiner Seite!Du wirst durch eure gemeinsame Vergangenheit immer mit ihm verbunden bleiben. Wer weiß wofür es gut war, es wird sicher einen Grund haben, das dein Leben so verläuft. Auch wenn du es vielleicht jetzt noch nicht erkennst.
Ich bin in solchen Situationen immer sehr tief in mich gegangen und habe hinterfragt wohin mich das Passierte bringen soll,was habe ich bisher nicht gesehen und soll mir so vor Augen geführt werden?
Ich kann dich gewiß nicht trösten und dich aufmuntern liegt mir fern, denn manchmal braucht man auch Schmerz und Traurigkeit um sich anschließend auf etwas freuen zu können.
Ansonsten: Hinfallen, Aufstehen, Krone zurecht rücken
Ich bin im Gedanken bei
viele mitfühlende Grüße Rubinengel

Peggy hat gesagt…

Dein Blog ist immer so wunderschön, danke, dass du heut auch deine Schattenseiten teilst und aufmerksam auf das machst, was wirklich wichtig ist...

Alles Gute, viel Kraft und Mut für die kommende Zeit! Vor allem die Hoffnung und Gewissheit, dass Gott dich heilt, dich tröstet und dich trägt.

ju-north hat gesagt…

Liebe Julia
As I read your news,I was reminded of a passage out of the book 'The Shack' -
'Jesus? he whispered as his voice choked. 'I feel so lost'.
A hand reached out and squeezed his, and didn't let go. 'I know Mack. but it's not true. I am with you and I'm not lost. I'm sorry it feels this way, but hear me clearly. You are not lost'.

Many blessings to you. x

Stärneschyiin hat gesagt…

♥ Liebe Julia, ich kenne deinen Blog noch nicht so lange... aber mir gefällt deine Schreibweise sehr... Deine Worte sind sooo wahr... und ich bin sooo froh, dass du so viel Hilfe von "oben" bekommst, bevor du darum gebeten hast... ich drücke dich in Gedanken ganz lieb♥
Viel Kraft und Mut wünsch ich dir für jeden Tag immer wieder von neuem♥

Meertje hat gesagt…

Liebe, liebe Julia

Das tut mir so Leid für dich.....das ganze Chaos, die Unsicherheit, vieles kann ich ja nur erahnen, was in dir vorgehen muss...
Wie gerne wurde ich dir ein paar kluge Worte schreiben.....

Ich Wunsche dir und deine Tochter alles, alles gute und viel Kraft um für Euch, den neuen Weg zu finden.
Fühl dich ganz fest gedruckt, Miriam

Seraphina´s Phantasie hat gesagt…

Liebe Julia, ich wünsche Dir ganz viel Kraft für diesen Übergang in einen neuen Lebensabschnitt. Ich möchte Dir diese Zeilen von Anatople France mitgeben:

Alle Veränderungen, sogar die meist ersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wirhinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst. Wir müssen einem Leben Lebewohl sagen, bevor wir in ein anderes eintreten können.

Viele Grüße Synnöve

Liselotte hat gesagt…

Auch ich verfolge Deinen Blog noch nicht lange - wir kennen uns also nicht. Aber vor über 20 Jahren war ich in der gleichen Situation, nimm Dir den Rat der Seelsorgerin zu Herzen! Man lebt nur einmal und die eigenen Fundamente sind wichtig! Mit der Zeit relativieren sich solche schlimme Lebensabschnitte - und die Sonne scheint wieder!
Viel Kraft für die kommenden Monate!

LiLo

Dodo's beads hat gesagt…

Liebe Julia,
"schock ", wie kann mann eine so tolle Frau wie Dich verlassen ? Andererseits : Gott geht manchmal verschlungene Pfade , und als Mensch weiss man nie, wofür etwas gut ist...ich wünsche Dir viel Kraft um das alles zu verarbeiten.Nimm den Rat Deiner Seelsorgerin zu Herzen - und danach würde ich mich sehr freuen wieder tres Julies Modelle von Dir zu sehen...
Nimm Dein neues Leben in die Hand!
Liebe Grüsse Dodo
Sieh das neue Job Angebot als ein Zeichen!

Anonym hat gesagt…

Ich bin auch da - fuer Dich!

Liebe Gruesse und Kopf hoch (auch wenn's nicht leicht ist; halt ausreichend um voraus zu gucken!)
Gerlinde

Gail hat gesagt…

Aw my thoughts are with you and wishing you love and luck in the future for you and your daughter !
Gail x

Prinzenrolle - hm hat gesagt…

Liebe Julia,

es macht mich traurig zu lesen, dass du nicht glücklich bist. Ich wünsche dir alles Liebe und Gute, dass du in dieser Zeit der Veränderung die Chancen wahrnehmen kannst, dein Leben und das deiner Tochter wieder positiv zu ändern und zu gestalten.

Solidarische Grüße!