Mittwoch, 30. November 2011

MMM, Gamaschen

Sie sind fertig geworden!!
Meine "Probegamaschen" für das Weihnachtskleid.
Ich habe sie aber noch nicht  "in echt" ausgeführt,
erst einmal nur fürs Foto.
Vielleicht am Wochenende.
 
Hier noch ein paar Detail-Aufnahmen:
 

Wofür so ein Blog alles gut sein kann!
Für mich ein Ansporn, etwas tatsächlich fertig zu machen.
Wer mich kennt, weiß, dass das nicht gerade meine Stärke ist.
Meistens höre ich genau in dem Moment auf, 
an dem ich abschätzen kann, dass ein Stück mir gelingen kann und wird.
Dann packe ich das Projekt zur Seite und widme mich schon einmal
der nächsten Idee.

Was die anderen Damen ausführen,findet Ihr bei
Liebe Grüße
von Julia

PS.: Wart Ihr schon mal in Maides

Montag, 28. November 2011

Weihnachtskleid Sew Along- der Zuschnitt

Ich bin ein bisschen in Verzug,
mein Kleid ist noch nicht zugeschnitten.
Meine größte Hürde ist auch nicht der Zuschnitt, sondern die 
Schnittänderung.
Jeder kennt diese schönen Aussagen wie: jeder ist anders, 
aber auch richtig usw.
Ich kann dem auch von Herzen zustimmen, ich empfinde mich  auch nicht
als "falsch" mit meinen1,54 m und Körbchengröße D,
aber im wahren Leben ist es doch einfacher mit
1,65 und Körbchengröße B-
wage ich zu behaupten oder
zumindest lehrt das meine Erfahrung.

Oben seht Ihr das Probekleid, ohne Schnittänderungen.
Die Brustspitze muss ca. 4 cm tiefer sitzen als vorgesehen,
dann sitzt die Taille erst recht nicht mehr in der Taille
(zur Erinnerung: 1,54 m!)
.und die Ärmelausschnitte werden viel zu groß.
Der Ausschnitt war eh schon zu tief, so erst recht,
der Rückenausschnitt würde so einen patenten
BH erfordern, bei dem frau die Träger in allen Varianten
 kreuzen und wickeln kann, hab ich als Minimizer noch nie! gefunden.

Ich habe immerhin schon versucht, 
all das bei meinem neuen Schnitt zu berücksichtigen.
Spaghettiträger wollte ich ja sowieso nicht.

Erfolgreicher war ich bei den Gamaschen.

Die erste Probe habe ich komplett verworfen (ganz links),
Probe Nr. 2 habe ich minimal verändert
und Probe Nr. 3 werde ich fertig nähen und tragen.
Für mich die Verwirklichung eines
"Jahrhundertprojekts".
FREU!
Da ist mir der Kummer mit dem Kleid zweitrangig.
Fazit:
Gamaschen sind zugeschnitten,
Kleid könnte ich zur Not Silvester tragen,
(oder im Januar, da habe ich Geburtstag.), falls es bis
Weihnachten nichts wird.

Wie weit seid 
?

Gutes Vorankommen!
Liebe Grüße
von Julia

Die Gewinnerin


Gewonnen hat 
Astrid von Station 88

Herzlichen Glückwunsch!
(Ermittelt mit random.org)

Herzlichen Dank allen anderen für's Mitmachen und Verlinken!

Ich wünsche Euch eine gute Woche,
liebe Grüße,
Julia

Freitag, 25. November 2011

Für den König

Mit diesen Bildern vom letzten Abendgottesdienst
und dem Text eines meiner Lieblingslieder
möchte ich Euch 
ein schönes 1. Adventwochenende wünschen!
Ich begegne dir
Nur ein Blick aus deinen Augen,
und meine Hoffnung ist erfüllt.
Nur ein Wort von deinen Lippen,
und ein Sturm wird so gestillt.
Eine Berührung deiner Hand
und meine Seele ist heil,
Zeichen der Begegnung mit dir.

Dann seh ich dein Bild,
seh dich vor mir stehn,
dich Jesus, der mich hält,
und geh auf meine Knie.
Dann seh ich deine Hand,
durchbohrt von meiner Schuld,
ausgestreckt nach mir
fängt sie mich auf.

Ich begegne dir.

Kommst mir entgegen mit offenen Armen,
schenkst mir Heimat in deinem Haus.
Vergießt Tränen, wenn ich stolpre,
und holst mich doch heraus.
Bleibt mein Blick auf dich gerichtet,
kann ich über Wasser gehn.
Zeichen der Begegnung mit dir.

Dann seh ich dein Bild,
seh dich vor mir stehn,
dich Jesus, der mich hält,
und geh auf meine Knie.
Dann seh ich deine Hand,
durchbohrt von meiner Schuld,
ausgestreckt nach mir
fängt sie mich auf.
Du begegnest mir.
Text u. Melodie: Johannes Schnitter
Liebe Grüße von 

Mittwoch, 23. November 2011

MMM, noch ein grüner Mantel

Noch ein grüner Mantel und wieder stand Noa Noa Pate.
Die Ziernähte am Kragen und Ärmel sind zum Teil mit der Maschine gemacht,
die mittlere, hellgrüne ist von Hand gestickt.
Besonders angetan hatten es mir die Ballonärmel und die Raffung im Rücken,
die ich dem Original abgeschaut habe.
Für die Kräusel habe ich feine Gummikordel als "Unterfaden"
um die Spule gewickelt und so lange an der Spulenschraube gespielt,
bis die Spannung so fest war, dass beim einfachen Geradeausnähen
der Stoff sich ausreichend zusammenzog.
Ich habe irgendwo gelesen, dass man das machen kann
und bin begeistert.
Klappt wunderbar!
Innen habe ich auf den Übergang von Besatz und Futter
schönes, grünes Flohmarktbändchen genäht.
Ich liebe es, wenn Kleidungsstücke auch von innen
mit kleinen Details überraschen!

Der Schnitt ist wieder der gleiche wie bei
DIESEM
Mantel.
Burda 10/2000
Modell 115
Den Stoff würde ich als eine Art Samtfeincord aus Baumwolle beschreiben.
Außerdem ein bischen Brokat und ein wenig Fleece
und das Ärmelbündchen einer Strickjacke.

Liebe, herzliche Grüße und vielen, vielen Dank
für all die lieben Kommentare .
Woche für Woche.
Herzlichen Dank immer wieder auch an Catherine!
Bei ihr findet Ihr auch alle anderen
MMM- Kreationen


Eure Julia
PS.: Tolle Schuhe, oder?
(Diesmal von Zara)

Sonntag, 20. November 2011

Weihnachtskleid Sew Along Teil 2:die Stoffwahl

Da ich keine günstige Spitze gefunden habe,
aber "unendliche" Vorräte an Stoff und weiteren Zutaten horte,
habe ich beschlossen zu schauen, ob ich nicht auf Vorhandenes
zurückzugreifen kann.
Ich kann.
Nachdem ich sämtliche Stofflager, Kisten, Kästen und Schubladen
durchwühlt habe, habe ich mich schließlich für
diese Auswahl entschieden:
Gemusterter Chiffon für das Überkleid
( natürlich habe ich nicht 4 m davon, mal sehen),
lachsfarbende Baumwolle für das Unterkleid und für die 
Volants Seidencrepp in der gleichen Farbe.
Bei der Paillettenblume bin ich mir nicht ganz sicher,
wird vielleicht zu viel?
Von der Spitze sind etliche Meter da (ein Flohmarktfund)
und passende Bändchen und Knöpfe für die Gamaschen
habe ich auch gefunden.

HIER
könnt Ihr schauen, für welchen Stoff sich alle anderen
Weihnachtskleidnäherinnen entschieden haben.

Ich wünsche Euch eine ganz schöne Woche und gutes
Vorankommen,
Eure Julia

Nimmt auch Teil an
Beauty is where you find it

Samstag, 19. November 2011

Nerzscheiben, Nerzpuschel und Perlmutt für Wechselringe

Nicht wirklich neu im
SHOP,
aber neu aufgefüllt.
Neue Nerzscheiben, Fellpuschel
und Perlmuttscheiben in Naturtönen für Wechselringe.
(Passen zum Sunset Boulevard System von Rico Design
und auf Ring Ding von Silberwerk.)


Die Perlmuttscheiben habe ich aus Frankreich mitgebracht.



Weiterhin ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!
Liebe Grüße,
Eure Julia

auch bei
Cutelicious Kreativparty
Link Your Stuff bei Meertje
Creadienstag
Soranis Linkparty 

Freitag, 18. November 2011

Rindenbäume

Man kann "ALLES" selbermachen,
so müsste zumindest ein Teil des Familienmottos meiner
Ursprungsfamilie lauten.
Was haben meine Eltern uns nicht alles beigebracht und wie viele
Möglichkeiten wir hatten, unsere handwerklichen
Fähigkeiten zu erproben und zu üben!
Häuser bauen, mauern, fliesen, renovieren, nähen, töpfern,
Kajaks und Surfbretter bauen,
Reetdach decken, gärtnern, polstern....
Die Liste ließe sich wahrscheinlich unendlich fortsetzen!

Ich bin so dankbar für diesen "Schatz",
den ich für mein Leben mitnehmen durfte.
Einen kleinen Wehrmutstropfen möchte ich aber doch erwähnen,
mit dem wir Kinder ebenso wie unsere Eltern zu kämpfen haben.
Die Entscheidung zu treffen, 
dass auch wenn man "alles" selber machen KANN,
man nicht alles selber machen MUSS.
Manchmal ist es einfach nicht weise,
manches Mal reicht die Zeit nicht,
manchmal ist die Anzahl der Projekte einfach zu hoch.

Wie ich jetzt darauf komme?
Meine Eltern haben in einer Dekozeitschrift solche Rindenbäume
gesehen und mir begeistert gezeigt.
Und- typisch!,
ein paar Tage später standen etliche davon in unserem Garten
und 3 weitere für meine Dachterasse sind in Vorbereitung.
(Die Rinden waren ausgegangen,
inzwischen haben sie Nachschub besorgt).
Parallel dazu haben sie mit ihren Enkelkindern ein großes Hochbeet
gebaut, weil Platz entstanden ist, da mein Vater dieses Jahr seine
Bienenvölker verkauft hat.


Ich wünsche Euch ein
wunderschönes, (vielleicht kreatives?)
Wochenende!
Liebe Grüße von 
Julia

Dienstag, 15. November 2011

MMM, Kleid mit Rock

Ich weiß, alle Kleider haben einen Rock.
Dieses hat aber noch einen langen Rock, 
den man auch solo tragen kann.
Daher Kleid mit Rock.
Die Kombination habe ich am Wochenende
zu einem Familienfest getragen.
Ich besitze einige dieser Kleid-Rock-Kombinationen.
Sehr vielseitig!
Beides zusammen ergibt ein Abendoutfit.
Ich kann den Rock solo tragen:
Und im Sommer habe ich ein kurzes Kleid für warme Tage.

Der Kleiderschnitt stammt aus einer Uralt-Burda für Zierliche
Herbst/Winter '95/96, Modell 804
Der Originalschnitt hat Spaghettiträger, das habe ich in diesem Fall geändert.
Den Rockschnitt benutze ich in Varianten auch immer wieder.
Aus Burda für Zierliche Herbst/Winter 2001,
Modell 808.

Alle anderen MMM-Kreationen findet Ihr 
HIER 

Herzliche Grüße von Julia

PS.: Wenn Ihr eine meiner Ansteckblumen gewinnen wollt,
schreibt mir einen Kommentar unter
DIESEN
Post.

Linked to
Air Your Laundry Friday

Montag, 14. November 2011

Weihnachtskleid Sew Along Teil 1-Schnittmuster

Was für eine tolle Idee.
"Gemeinsam" ein Kleid für Weihnachten nähen.
Was ICH schon IMMER nähen wollte,
von einer to-do-Liste zur nächsten schleppe-
und das seit Jahren-
sind
GAMASCHEN.
So in etwa:
Dieses Bild stammt aus dem Buch
SHOES, von Linda O'Keeffe, 1996

Am liebsten würde ich also Kleid und! Gamaschen nähen.
Und was für ein Kleid passt dazu?
Irgendein Feen-Flatterkleid mit viel Stoff.
Die beiden Bilder oben stammen aus meinem Ordner "Kleider",
in den ich alle Bilder aus Zeitschriften klebe, die ich schön finde.
Daher kann ich den Designer des 2. Kleides auch nicht mehr herausfinden.
Das linke ist von Dior.

Ich habe 2 Schnitte gefunden, die in Frage kämen.
Der oben in den Kurzgrößen 17-21 aus 
Burda 12/2006
oder dieser:
aus Burda 3/2010.
Leider erst ab Größe 38.

Da ich sehr ungern ärmellos trage, wird es wohl eine Mischung werden.
Außerdem kann ich nur mitmachen, wenn ich einen günstigen Stoff
finde, da die Volants und Godets so viel Stoff verbrauchen.
Spitze für 50€ kommt einfach nicht in Frage.
(Laut Schnittmuster brauche ich 4-5 m Stoff).


Ihr wollt mitmachen oder als Leser teilnehmen?
geht's zum Weihnachtskleid Sew- Along.

Liebe, herzliche Grüße
von Julia

Samstag, 12. November 2011

Gott liebt dich!


Gott liebt Dich!
Kann ich das auch glauben, wenn ich all das Leid sehe?
Hat Gott mich vergessen?
Wo ist Gott, wenn ich ihn brauche?

 Gott liebt Dich!
Kann man das glauben, wenn man ohne Arme und Beine geboren wurde?
Der Einstieg in dieses Thema des letzten Abendgottesdienstes
war ein Video von Nick Vujicic.
Er kann es!







Die Deko für den Gottesdienst sollte herbstlich sein,
möglichst mit Blättern, passend zum Bild oben.
 Bei
habe ich diese wunderbaren Rosen aus Ahornblättern gefunden.
(Dort findet Ihr auch den Link zur Anleitung)
Das war genau die richtige Idee.
Vielen Dank! 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße, 

Mittwoch, 9. November 2011

MMM, Wickeljacke aus Walkloden

Diese Wickeljacke ist ganz eindeutig Noa Noa inspiriert.
Das Nähen ging schnell, da alle Kanten offen verarbeitet sind,
das Sticken hat länger gedauert.
Noa Noa hatte solche Jacken in der Frühjahrskollektion von 2005.
Ich habe das Muster abgezeichnet.

Die Jacke ist eine zugegebenermaßen sehr freie Interpretation
dieses Schnittes:

Er stammt aus einem Burda Sonderheft
"Mode für Zierliche", Herbst/Winter 1999.

Alle anderen MMM-Kreationen findet Ihr
HIER.

Liebe Grüße,
Julia

PS.: Wenn Ihr eine meiner Ansteckblüten gewinnen wollt,
schreibt mir einen Kommentar unter
DIESEN
Post.

PPS.: Kleiner Nachtrag.
Wie ich zu diesen absolut tollen Schuhen gekommen bin,
erfahrt Ihr
HIER

Auch verlinkt zu
Link Your Stuff
Soranis Linkpatry 

Samstag, 5. November 2011

Verlosung, Giveaway

Meine erste Verlosung wollte ich eigentlich bei 77 Lesern starten,
habe ich aber verpasst.
Nun also bei 88!

Gewinnen könnt Ihr diese Ansteckblume
aus meinem Atelier.
Sie ist in needle punch Technik gefertigt,
also mit der Maschine trocken gefilzt.
Meine Filzmaschine hat 7 Filznadeln, die, wie beim Filzen von Hand
(nur viel schneller), durch die Gewebe gestochen werden.
Auf diese Weise kann man verschiedene Materialien miteinander verbinden, 
hier Taft und Organza, in der Blütenmitte
zusätzlich Wolle und Hutschleier.

Textile Kunstwerke in dieser Technik findet Ihr bei

Wenn Ihr mitmachen wollt,
schreibt einfach einen Kommentar bis zum
Sonntag, 27. November 2011 (1. Advent)
unter diesen Post.
Ihr müsst kein regelmäßiger Leser meines Blogs sein, mitmachen kann jeder.
(Freuen tue ich mich natürlich über neue Leser doch,
also seid herzlich eingeladen).
Wer einen kurzen Post über diese Verlosung schreibt,
und/oder mich auf seiner Sidebar verlinkt 
und einen entsprechenden 2. Kommentar hinterlässt,
bekommt eine weitere (2.) Chance!
Nehmt dazu einfach dieses Bild mit.
Viel Erfolg wünscht Euch
Julia

PS.: Inzwischen ist meine 
auf unserer Homepage schon recht umfangreich.
(Nur falls Ihr eine andere Farbe wollt, oder nicht gewonnen habt,
HIER