Mittwoch, 7. September 2011

Maxikleid

Heute morgen war es ja recht kühl,
aber am Wochenende mit über 30° C  konnte frau noch
(ein letztes Mal?) Sommerkleider genießen.
Ich habe es in diesem getan:
Schnitttechnisch ist da nicht viel Neues zu berichten,
es ist einer meiner zahlreichen Varianten

mit den bekannten Abänderungen dieses Schnitts.
Burda 12/2005, Modell 102

Diesmal habe ich 2 identische Kleider genäht,
eines aus halbtransparentem Viscosechiffon und eines
aus dünnem Baumwollkrepp.
Beide Kleider sind am Ausschnitt und an den Ärmeln 
gemeinsam mit Schrägstreifen eingefasst.
Der Volant am Unterkleid hätte nicht nötig getan,
da man ihn nicht sieht, aber beim Gehen ist es ein schönes Gefühl,
wenn viel Stoff um die Beine schwingt.
(Finde ich).

Die Filzbrosche und die Perle sind von mir, 
die lila Blume eine gekaufte Haarnadel,
die ich gerne als Farbtupfer verwende.

So, nun freut Euch mit mir an den tollen



Liebe Grüße,
Julia

Kommentare:

Siebensachen hat gesagt…

Klasse!
Liebe Grüße
Siebensachen

Nicole hat gesagt…

ein hübsches Kleid! Und mit dem Unterkleid sicher toll zu tragen.

Liebe Grüsse
Nicole

Nova hat gesagt…

Das gefällt mir wieder sehr gut und obwohl ich selten Kleider trage, die bis übers Knie reichen, kenne ich doch dieses Gefühl von Stoffmengen die einem um die Beine streicheln und einem das Gefühl geben etwas ganz besonders Schönes zu tragen. Wieder wunderbar. Und die zahlreichen Kleidervarianten aus dem einen Schnitt zu sehen finde ich total inspirierend. Da sieht man, was man Alles aus einem einfachen Schnitt machen kann, vorallem wenn man gut kombinieren kann...
Liebste Grüße, Nova

Ivy and Elephants hat gesagt…

I love the pattern, and the style is timeless! Patti

sorani hat gesagt…

ich bin immer wieder sprachlos........wunderschön....magst du nun tauschen? ist wieder etwas mehr luft?? ;O) liebe grüße nico

schildkroete hat gesagt…

Ein absolutes Traumkleid, der Stoff/Farbe ist toll und ich mag diese Länge sehr.
Herzliche Grüße
Sabine

sticknadel-petra hat gesagt…

Einfach wunderschön. Ich hab mir aus diesem Stoff einen Rock genäht, nur leider hab ich keinen Stoff mehr. Vielleicht sollte ich ihn morgen anziehen, mein MMM auch ohne Blog.

lg
petra