Mittwoch, 6. April 2011

Strohbänder

Ich brauche so ein Band nur zu sehen und schon werde ich von einer ganzen
Welle von Kindheitserinnerungen überrollt!
Wieviele Trensen, Halfter und Pferdegeschirre habe ich daraus gebastelt!
Und es erinnert an die Ferien und Wochenenden an der Ostsee in unserem 


Anfangs war die Scheune noch an einen Bauern vermietet 
und wir hatten als Kinder 
einen echten Heu- und Strohboden zum Spielen!
...und natürlich jede Menge Strohbänder.
Ich komme darauf, weil ich heute fast fertig geworden bin
mit dem Aufräumen der Garage.
Einige Körbe und Werkzeuge habe ich mit diesen Bändern aufgehängt.
Was für ein schönes Gefühl, Knoten rein zu machen!

Es gefällt mir so gut und macht mich so froh, dass es endlich getan ist,
dass ich Fotos gemacht habe.

Den Regalteil mit Plastikkanistern und lila Kaninchentransportbox...
habe ich einfach nicht mit aufs Bild gelassen!

 Und das alles, weil unsere Tochter ein größeres Zimmer braucht, 
das aber vor der Renovierung entrümpelt werden muss.:-)
Um die Sachen unterbringen zu können, muss im Keller und der Garage 
aufgeräumt werden....
Dafür müssen Regale aufgebaut, Haken angeschraubt.... werden...
.....
Liebe Grüße,
Julia

1 Kommentar:

Ineke hat gesagt…

Super, dass Du mit der Garage schon so weit bist! Ich habe den Fortschritt gestern ja sogar "in Natura" bewundern dürfen. Die Kerzen auf und die Körbe unter dem Brett sehen übrigens richtig dekorativ aus.
LG Ineke