Freitag, 30. Dezember 2011

Unterwegs

Verabschieden möchte ich mich für dieses Jahr
mit ein paar Handybildern, die seit den Sommerferien
unterwegs entstanden sind.






Dies war mein erstes Jahr mit Blog.
Herzlichen Dank an meinen Mann, der mir geholfen hat,
es einzurichten.
Dank an meine Tochter für all die Fotos, die sie von mir gemacht hat.
Sie hatte immer Zeit für mich!
Danke an alle Leser. Für alles Mut machen, alles Interesse
und die riesige Anzahl an Kommentaren!
DANKE!


Was wird das Neue Jahr bringen?
Licht oder Schatten?


Welchen Weg werden wir gehen?


Segensgebet

Der allgütige Gott erfülle dich mit seiner Kraft,
auf dass du mit Gelassenheit ertragen kannst,
was er dir schickt,
auf dass du lernst zu entbehren,
ohne hart zu werden,
auf dass du fähig wirst zu leiden,
ohne daran zu zerbrechen,
auf dass du Niederlagen hinnehmen kannst,
ohne daran zu erliegen,
auf dass du schuldig werden kannst,
ohne daran zu scheitern oder dich zu verachten,
auf dass du lernst,
auch mit Unbeantwortbarem zu leben,
ohne deine Hoffnung aufzugeben.

Er erfülle dich mit Mut
und stärke dich mit Zuversicht,
auf dass du deinen Weg machst.

ER erfülle dich mit Geduld,
Liebe und Güte,
Demut und Barmherzigkeit,
auf dass du fähig wirst,
mit deinen und den Fehlern anderer zu leben,
dich selbst und andere anzunehmen
als ein Geschöpf,
das von Gott geliebt wird.

So segne er euch alle
und bleibe alle Zeit bei euch, 
der liebende und barmherzige Gott,
der Vater, Sohn und Heilige Geist.

Amen.




Eure Julia

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Nerzpuschel, Nerzscheibe für Wechselringe

Neue Farbe
Graubeige
 
Seit gestern im SHOP erhältlich.


Liebe Grüße,
Julia


PS.: Die Scheiben passen auf Ringe mit einem Feingewinde von 2,5 M.
Z.B. Sunset Boulevard von Rico Design oder Ring Ding von Silberwerk.

Samstag, 24. Dezember 2011

Weihnachtsfreude


Lass los

was dich ängstigt und sorgt

lass sein

was dich gefangen hält

komm heraus

aus dem dunkel

setz dich

unter den himmel

und erwarte

die ankunft

seines lichts


aus der andere Advent




Fürchtet euch nicht!
Ich bringe euch die größte Freude für alle Menschen:
Heute ist für euch in der Stadt,
in der schon David geboren wurde,
der lang ersehnte Retter zur Welt gekommen.
Es ist Christus,
der Herr.
Die Bibel, aus Lukas 2

Ich wünsche Euch
von Herzen gesegnete Weihnachten!

Eure Julia


PS.: Was da so wunderschön an der Fensterscheibe glitzert, sind mitnichten
Eiskristalle. Die Sonne brachte die Regentropfen zum Leuchten,
als sie mal kurz zwischen 2 Schauern hervorschaute.

Freitag, 23. Dezember 2011

Weihnachtskleid Sew Along- FINALE

Der große Tag!
FINALE

Schade, dass gestern so ein düsterer Regentag war, 
ich hatte mir schönere Fotos erhofft,
so wie vorgestern, da schien die Sonne:
 Ich denke, ich werde morgen diesen Mantel dazu tragen.
Mir gefallen die Proportionen und  Farbe und Schnitt passen.


Liebe Catherine!
Hiermit beantrage ich weitere Sew Alongs zu anderen Themen!
Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht
und ich kann mich nicht erinnern,
je ein Weihnachtskleid mehrere Tage vor Weihnachten
schon fertig gehabt zu haben.

 
Liebe Grüße,
Eure Julia

Shared with
Air Your Laundry Friday


Mittwoch, 21. Dezember 2011

Weihnachtsglanz

Irgendwie bin ich vor lauter Nähen und
"Deutschlands Frauen-mit-Nerzpuschel-versorgen" gar nicht dazu gekommen,
schöne Weihnachtsdekobilder zu posten.
 
Heute wenigstens eines,
in ein paar Tagen ist es zu spät.


Wie weit sind Eure Vorbereitungen?
 
Liebe Grüße,
Julia

Dienstag, 20. Dezember 2011

Weihnachtskleid Sew Along- Panik? Keine Panik!

Keine Panik! Ich schätze, ich werde fertig werden.
Gestern hatte ich nur keine Zeit zum Schreiben,
Ich habe Römerkostüme für das Weihnachtstheater genäht.
Die mussten noch unbedingt vor der Probe fertig werden.

Zum Weihnachtskleid:
Eine Gamasche hat Knöpfchen,
die Schlaufen habe ich weggelassen, da ich mit Vergnügen festgestellt habe,
dass ich auch in die geschlossenen Gamaschen steigen kann.
(Meine Stiefeletten sind am Knöchel ganz eng.)
2 Trottel und ein Schleifchen sind fertig.

Die Armausschnitte sind eingefasst.

Der Reißverschluss eingenäht,
(ohne Spezialfüßchen, ich baue nicht gerne um).

Von 4 Paillettenblumen sind 2 angenäht.


Keine Panik, aber ein ungutes Gefühl beschlich mich,
als ich feststellte, dass die schöne bestickte Jacke,
die ich extra gekauft hatte und die so gut von der Farbe passte (Bild li),
von den Proportionen her nicht in Frage kommt.
Bei der kurzen Jacke in der Mitte stimmen die Proportionen,
aber sie ist zu dunkel, in Natura besser zu sehen als auf dem Foto.
Variante 3 ist mir nicht festlich genug.
(Ich habe aber eine Lösung gefunden).

Was mir noch nicht gefällt, sind die Godets.
Vielleicht nähe ich sie auch von Hand oben ein bisschen zu,
 wie Catherine es bei ihrem Kleid vor hat.

Alle anderen Teilnehmerinnen findet Ihr bei


Liebe Grüße von Julia



Mittwoch, 14. Dezember 2011

MMM, Unterziehkleid

Heute zeige ich Euch mal mein völlig
unspektakuläres
vielseitig einsetzbares
vielgetragenes
vielgeliebtes

Unterziehkleid!

Es ist aus irgendeiner bielastischen Kunstfaser, die sich
sehr angenehm tragen lässt.

Ich benutze es als Unterziehkleid für Kleider, die mir sonst

zu langweilig oder
zu kurz oder
zu transparent wären.


Bei Cat und Kascha
könnt Ihr schauen, was die anderen Damen
genäht haben.

Herzliche Grüße von
Julia


Nachtrag vom  Februar  2014:
Ich habe es immer noch und trage es imme wieder gerne!



Montag, 12. Dezember 2011

Weihnachtskleid Sew Along- Nähen

Es hat fast die ganze letzte Woche geregnet,
dann ist die Eisbahn unter freiem Himmel in Planten un Blomen
für's Training nicht zu benutzen.
Also sind wir nicht Schlittschuh gefahren und ich hatte Zeit
aufzuholen.
Aber es geht mir wie Catherine, ohne sew along hätte ich das nie!
gemacht dieses Jahr.
Es ist eben doch leichter mit ein bisschen Druck im Nacken!

Ich habe 2 mal das gleiche Kleid zugeschnitten,
einmal aus Baumwollkrepp in uni
und einmal aus Chiffon.
(War doch etwas knapp der Stoff!)

Erste Anprobe an der Puppe.
 
 
Darf ich vorstellen?
Meine Baby Lock Evolve, ein Geschenk meines Mannes.
Weil die alte Pfaff die elastischen Nähte für die Eiskunstlaufkostüme
nicht nähen konnte.
 Herrlich so eine Maschine!!!
Zuerst habe ich die Seidenstreifen mit einer Rollsaumkante (Foto oben) versäubert,
 
 
 
dann mit dem Kräuselfuß direkt an das Unterkleid genäht.
(Die Maschine kräuselt direkt beim Nähen, man weiß nur vorher nie,
wie lang der zu kräuselnde Streifen sein muss).
 
 
Die Spitze habe ich auf herkömmliche Art mit meiner alten
Nähmaschine gekräuselt, weil ich sie oben auf die rechte Stoffseite
des Chiffonkleids nähen wollte.
Ich liebe meine alte Pfaff-Maschine immer noch.
Meine Eltern haben sie mir 1987 zum Physikum geschenkt.
Seit dem war sie einmal zur Überholung in all den Jahren.
Und ausgerechnet letzte Woche ließ sich das Nähfüßchen nicht
mehr absenken und ich dachte schon, das war's.
Aber ein wenig Öl und ca. 20 mal rauf und runter,
es geht wieder tadellos!
 Den Ausschnitt habe ich mit Schrägstreifen eingefasst
und damit beide Kleider zusammen genäht.
Das fehlt an den Armausschnitten,
habe ich noch nicht geschafft.
 
 
Den Gamaschen fehlen noch die Knöpfchen, Schlaufen und der Trottel.

Wie weit die anderen Weihnachtskleider sind,
könnt Ihr bei

 Catherine

finden.
Ich bin gespannt.


Herzliche Grüße,
Eure Julia

Sonntag, 11. Dezember 2011

Advent- Ankunft


Advent
Ankunft (Christi)
Gott kommt und wird uns helfen!

Gedanken aus dem Gottesdienst vom letzten Sonntag,
die mir in meiner Lebenswüste so viel Zuversicht gegeben haben:

Johannes saß im Gefängnis und wartet auf seine Hinrichtung.
Fragte nach Hoffnung.
War alles umsonst, was er getan hatte?
Mit den Worten aus Jesaja 35 tröstet Jesus den Johannes.
Ungewissheit wurde zur Gewissheit!
Die Erfüllung eines Traumes.
Die Bestätigung eines Lebens.
Johannes Leben war nicht umsonst!

Auf Gott wartet keiner umsonst!
Er kommt!
Gott wird helfen!

Manchmal ist das Warten unerträglich,
aber er kommt, um zu helfen.
Mut für Menschen, die in der "Wüste" leben.
Für Entwurzelte, für Kraftlose und Verzweifelte.

Aus Jesaja:
"Freuen wird sich die Wüste,
jubeln das dürre Land,
die Steppe wird singen vor Freude;
Sie ist aufgeblüht,
ein Meer von Lilien.
...
Dann wird jeder die Herrlichkeit
und Pracht des Herrn,
unseres Gottes sehen.
Stärkt die kraftlosen Hände!
Lasst zitternde Knie wieder fest werden!
.....
Gott selbst kommt,
um euch zu helfen und euch zu befreien.

Dann bekommen die Blinden ihr Augenlicht wieder,
und die Tauben können hören.
Gelähmte springen wie ein Hirsch,
und Stumme singen aus voller Kehle.
In der Wüste brechen Quellen hervor,
...
Eine Straße wird es dort geben,
die man die Heilige Straße nennt.
Kein unreiner Mensch wird sie betreten,
...
Wer auf dieser Straße reist, kann sich nicht verirren,
auch wenn er sich nicht auskennt.
...

Trauer und Sorge sind für immer vorbei."

Die Bibel, aus Jesaja 35

Wir dürfen Gottes Versprechen vertrauen!
Geh zu Menschen, die Dir Mut zusprechen!
Jesus kennt die Wüste, er weiß wie es dort ist 
und er kennt einen Weg heraus.
Wir dürfen Gott bitten, uns die Augen zu öffnen,
die Situation aus seiner Perspektive zu sehen.
Wir dürfen ablegen was nicht in unser Leben gehört.
(Gedanken aus der Predigt von G. Bollmann am Sonntag, 4. Dezember 2011)


"Der Herr, dein Gott hat dein Wandern durch diese große Wüste
auf sein Herz genommen."

Die Bibel, aus 5. Mose 2

Ich wünsche Euch von Herzen
einen gesegneten 3. Advent!
Eure Julia

Shared with
Mosaic Monday

Samstag, 10. Dezember 2011

Bommelmütze

Diesen Post widme ich Wenke,
die hat nämlich die Mütze für meine Tochter gestrickt!
 
Sie wird auch im Haus kaum abgesetzt.

Für den Bommel habe ich einen Fuchsfellhut günstig ersteigert
und zerschnitten,
reicht noch für etliche Bommel!

Zurück zu Wenke.
Wir kennen uns schon unser ganzes Leben,
denn wir waren Nachbarkinder,
aber erst jetzt, 
ca. 35 Jahre später, haben wir unsere "Seelenverwandtschaft"
entdeckt und genießen den kreativen Austausch!
Sie ersteigert gerade Pelzkragen und Nerzhüte,
ich stricke eine Mütze nach ihrer Anleitung.....



Liebe Grüße von Julia

Gezeigt bei
Link Your Stuff

Freitag, 9. Dezember 2011

Türkranz

Entspricht ja nicht ganz der Wahrheit-
denn es regnet und stürmt.
Die Frostbilder sind vom Januar,
aber so ist es weihnachtlicher!


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Dienstag, 6. Dezember 2011

Texture Tuesday Celebrate




Siehe, dein König kommt zu dir,
ein Gerechter und ein Helfer!
Die Bibel, Sacharja 9,9

Celebrate-
das Thema der heutigen Texture Party bei
Ich musste nicht lange überlegen,
wen oder was ich feiern möchte in dieser Adventszeit.

Voller Freude über den,
der kommt,
Eure Julia

Die benutzte Textur: kk lookup
Die Blaufärbung des unteren Bildes ist ein Versehen,
entstanden beim Herumspielen mit Photoshop,
gefällt mir sehr!

Mittwoch, 30. November 2011

MMM, Gamaschen

Sie sind fertig geworden!!
Meine "Probegamaschen" für das Weihnachtskleid.
Ich habe sie aber noch nicht  "in echt" ausgeführt,
erst einmal nur fürs Foto.
Vielleicht am Wochenende.
 
Hier noch ein paar Detail-Aufnahmen:
 

Wofür so ein Blog alles gut sein kann!
Für mich ein Ansporn, etwas tatsächlich fertig zu machen.
Wer mich kennt, weiß, dass das nicht gerade meine Stärke ist.
Meistens höre ich genau in dem Moment auf, 
an dem ich abschätzen kann, dass ein Stück mir gelingen kann und wird.
Dann packe ich das Projekt zur Seite und widme mich schon einmal
der nächsten Idee.

Was die anderen Damen ausführen,findet Ihr bei
Liebe Grüße
von Julia

PS.: Wart Ihr schon mal in Maides

Montag, 28. November 2011

Weihnachtskleid Sew Along- der Zuschnitt

Ich bin ein bisschen in Verzug,
mein Kleid ist noch nicht zugeschnitten.
Meine größte Hürde ist auch nicht der Zuschnitt, sondern die 
Schnittänderung.
Jeder kennt diese schönen Aussagen wie: jeder ist anders, 
aber auch richtig usw.
Ich kann dem auch von Herzen zustimmen, ich empfinde mich  auch nicht
als "falsch" mit meinen1,54 m und Körbchengröße D,
aber im wahren Leben ist es doch einfacher mit
1,65 und Körbchengröße B-
wage ich zu behaupten oder
zumindest lehrt das meine Erfahrung.

Oben seht Ihr das Probekleid, ohne Schnittänderungen.
Die Brustspitze muss ca. 4 cm tiefer sitzen als vorgesehen,
dann sitzt die Taille erst recht nicht mehr in der Taille
(zur Erinnerung: 1,54 m!)
.und die Ärmelausschnitte werden viel zu groß.
Der Ausschnitt war eh schon zu tief, so erst recht,
der Rückenausschnitt würde so einen patenten
BH erfordern, bei dem frau die Träger in allen Varianten
 kreuzen und wickeln kann, hab ich als Minimizer noch nie! gefunden.

Ich habe immerhin schon versucht, 
all das bei meinem neuen Schnitt zu berücksichtigen.
Spaghettiträger wollte ich ja sowieso nicht.

Erfolgreicher war ich bei den Gamaschen.

Die erste Probe habe ich komplett verworfen (ganz links),
Probe Nr. 2 habe ich minimal verändert
und Probe Nr. 3 werde ich fertig nähen und tragen.
Für mich die Verwirklichung eines
"Jahrhundertprojekts".
FREU!
Da ist mir der Kummer mit dem Kleid zweitrangig.
Fazit:
Gamaschen sind zugeschnitten,
Kleid könnte ich zur Not Silvester tragen,
(oder im Januar, da habe ich Geburtstag.), falls es bis
Weihnachten nichts wird.

Wie weit seid 
?

Gutes Vorankommen!
Liebe Grüße
von Julia

Die Gewinnerin


Gewonnen hat 
Astrid von Station 88

Herzlichen Glückwunsch!
(Ermittelt mit random.org)

Herzlichen Dank allen anderen für's Mitmachen und Verlinken!

Ich wünsche Euch eine gute Woche,
liebe Grüße,
Julia

Freitag, 25. November 2011

Für den König

Mit diesen Bildern vom letzten Abendgottesdienst
und dem Text eines meiner Lieblingslieder
möchte ich Euch 
ein schönes 1. Adventwochenende wünschen!
Ich begegne dir
Nur ein Blick aus deinen Augen,
und meine Hoffnung ist erfüllt.
Nur ein Wort von deinen Lippen,
und ein Sturm wird so gestillt.
Eine Berührung deiner Hand
und meine Seele ist heil,
Zeichen der Begegnung mit dir.

Dann seh ich dein Bild,
seh dich vor mir stehn,
dich Jesus, der mich hält,
und geh auf meine Knie.
Dann seh ich deine Hand,
durchbohrt von meiner Schuld,
ausgestreckt nach mir
fängt sie mich auf.

Ich begegne dir.

Kommst mir entgegen mit offenen Armen,
schenkst mir Heimat in deinem Haus.
Vergießt Tränen, wenn ich stolpre,
und holst mich doch heraus.
Bleibt mein Blick auf dich gerichtet,
kann ich über Wasser gehn.
Zeichen der Begegnung mit dir.

Dann seh ich dein Bild,
seh dich vor mir stehn,
dich Jesus, der mich hält,
und geh auf meine Knie.
Dann seh ich deine Hand,
durchbohrt von meiner Schuld,
ausgestreckt nach mir
fängt sie mich auf.
Du begegnest mir.
Text u. Melodie: Johannes Schnitter
Liebe Grüße von 

Mittwoch, 23. November 2011

MMM, noch ein grüner Mantel

Noch ein grüner Mantel und wieder stand Noa Noa Pate.
Die Ziernähte am Kragen und Ärmel sind zum Teil mit der Maschine gemacht,
die mittlere, hellgrüne ist von Hand gestickt.
Besonders angetan hatten es mir die Ballonärmel und die Raffung im Rücken,
die ich dem Original abgeschaut habe.
Für die Kräusel habe ich feine Gummikordel als "Unterfaden"
um die Spule gewickelt und so lange an der Spulenschraube gespielt,
bis die Spannung so fest war, dass beim einfachen Geradeausnähen
der Stoff sich ausreichend zusammenzog.
Ich habe irgendwo gelesen, dass man das machen kann
und bin begeistert.
Klappt wunderbar!
Innen habe ich auf den Übergang von Besatz und Futter
schönes, grünes Flohmarktbändchen genäht.
Ich liebe es, wenn Kleidungsstücke auch von innen
mit kleinen Details überraschen!

Der Schnitt ist wieder der gleiche wie bei
DIESEM
Mantel.
Burda 10/2000
Modell 115
Den Stoff würde ich als eine Art Samtfeincord aus Baumwolle beschreiben.
Außerdem ein bischen Brokat und ein wenig Fleece
und das Ärmelbündchen einer Strickjacke.

Liebe, herzliche Grüße und vielen, vielen Dank
für all die lieben Kommentare .
Woche für Woche.
Herzlichen Dank immer wieder auch an Catherine!
Bei ihr findet Ihr auch alle anderen
MMM- Kreationen


Eure Julia
PS.: Tolle Schuhe, oder?
(Diesmal von Zara)